11.11.2011 - Erbo kann (nid) jeda

11.11.2011 - Erbo kann (nid) jeda

Komödie in vier Akten im Lustenauer Dialekt
Originaltitel „Erben ist so eine Sache“ von Toni Feller

Dialektbearbeitung und Regie: Veronika Hofer

Es spielen: Martin Holzer, Manfred Holzer, Karin Krammel, Thomas Golz, Rosmarie Hämmerle, Manuel Vogt, Ingrid Hämmerle-Golz, Marlies Kupnik und André Wasserfaller

Zum Inhalt:
Otto Schmied, 48-jähriger Unternehmer aus Lustenau, kommt bei einem Autounfall ums Leben und findet sich im Himmel wieder. Er wird vom heiligen Petrus empfangen, der ihn mit seinem Sündenregister konfrontiert und mit den Regeln, die im Himmel gepflogen werden, bekannt macht. Außerdem erfährt Otto von Petrus eine ungeahnte Botschaft, die in ihm sofort den Wunsch erweckt, noch einmal auf die Erde zu gelangen, um sein Erbe neu zu regeln.

Währenddessen suhlen sich seine Hinterbliebenen im Schmerz um den allzu früh Verstorbenen. Als jedoch bekannt wird, dass Otto ein Testament hinterlassen hat, entwickelt
sich bald eine heftige Auseinandersetzung.

Wird es dem gewitzten Otto gelingen, Petrus davon zu überzeugen, dass er noch einmal auf die Erde kommen muss, um seine Hinterlassenschaft zu regeln?
Das und noch einiges mehr über Erblasser, Testamente und Erben erfahren Sie bei unseren Aufführungen!

Aufführungstermine: Premiere Samstag, 5.11.11, 20 Uhr
Sonntag, 6.11.11, 20 Uhr
Mittwoch, 9.11.11, 20 Uhr
Freitag, 11.11.11, 20 Uhr
Samstag, 12.11.11, 20 Uhr
Sonntag, 13.11.11., 16 Uhr und 20 Uhr

Aufführungsort: Theresienheim Lustenau, Pfarrweg

Eintrittspreise: Erwachsene: € 10, Schüler und Senioren € 8,--

Kartenvorverkauf:
ab Montag, 24. Oktober, jeweils Montagvormittag, 9 – 12 Uhr
und Freitagnachmittag, 14.30 – 17.30 Uhr im Theresienheim
oder telefonisch 0664 7383 2516

Wegen der großen Nachfrage machen wir drei Zusatzaufführungen:

Freitag, 18.11.2011, 20 Uhr, Samstag, 19.11.2011 20 Uhr, Sonntag, 20.11.2011 20 Uhr